Hyundai & Kia

 Konzeption. Filmproduktion

Im Rahmen der Produkteinführung wurde für Hyundai ein Imagefilm konzipiert, der seinerzeit erstmalig beim Autosalon in Genf die Menschen hinter der Fahrzeug zeigte. Wir bildeten insbesondere die Designer ab, ließen sie von ihrer Idee hinter dem neuen Fahrzeug-Konzept erzählen. Eine fruchtbare Zusammenarbeit. Der ix-onic ist heute unter dem Modellnamen „i35" eines der Erfolgsmodelle von Hyundai. Für die Marke KIA machten wir mit durch eine andere Aktion im Internet aufmerksam. Wir gestalteten ein Konzept, in welchem sich Menschen für einen Wochenendausflug mit einem Fahrzeug bewerben konnten. Es entstanden weltweit „Road-Trip“-Filme, die in den sozialen Netzen massig geteilt wurden. Eine Aktion, die durch die emotionale Ebene weitreichende Aufmerksamkeit erlangt hat.

DEPOT

Konzeption. Filmproduktion

Die Karriere-Website ist Dreh- und Angelpunkt von Recruitingaktivitäten und deine Visitenkarte als Arbeitgeber. Nicht selten entscheidet sich der War for Talents bereits hier. Die Gries Deko Company hat mich gebeten, sie bei der Konzeption von Filmen für das Personalmarketing zu unterstützen. In Zusammenarbeit mit Henner Knabenreich, - einem einem Fachmann für Online-Personalmarketing - gestalteten wir ein besonderes und äusserst wirkungsvolles Konzept. Mehr unter karriere.depot-online.com

Diana" ist eines von insgesamt sieben Videos.

Stadt Bensheim

Konzeption. Filmproduktion.

Mit dem Stadtmarketing und der Pressestelle der Stadt Bensheim wurden in den vergangenen Jahren bereits einige Kommunikationskonzepte erarbeitet und umgesetzt. Nach dem Imagefilm für den Hessentag 2014 erfolgte 2016 die Konzeption und Umsetzung einer Rekrutierungskampagne der Freiwillige Feuerwehren in Bensheim. Dieses Projekt hat nicht nur erfolgreich gearbeitet, sondern wurde auch mehrfach ausgezeichnet  Die öffentlich rechtlichen und privaten Sender berichteten darüber. Die Filme wurden und werden im Internet, vor Ort, bei Messen und in Kino eingesetzt. Die Kampagne wurde dann von anderen Städten grossflächig übernommen. Mehr zum Thema Kommunalmarketing findest du übrigens hier.

Dej Herwesche

Konzeption. Filmproduktion.

Videoportraits - „Gesichter einer Stadt“
Dej Herwesche möchte mit kleinen Filmen und Reportagen die menschliche Seite, die unterschiedlichen Persönlichkeiten dieser Stadt erlebbar machen. Die Clips zeigen was Herborn ausmacht: Die Menschen der Stadt, die ihre Geschichte und Vielfalt prägen. In  Video-Portraits stellen sich Menschen vor, die sich Herborn als Lebensmittelpunkt ausgesucht haben, oder in die Stadt hineingeboren wurden. Herborner sprechen über ihre Stadt, über das Zuhause-Gefühl. Sie wollen Besucher berühren, inspirieren und den Austausch der Herborner untereinander fördern. Waschechte Herborner, Zugezogene und Herborner Unternehmer präsentieren ihren Blick auf die Stadt - auf ein buntes Herborn. Auf diese Weise entsteht ein ungewöhnliches Stadtporträt. www.herwesche.de

Eventdokumentationen

Samsung

Konfetti im Kopf

Ritter von Königstein

Das Glashandwerk

 Konzeption. Filmproduktion. Fotografie.

Auszubildende erzählen von ihren Erfahrungen und dem Alltag. Im Rahmen einer Rekrutierungskampagne des Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks werden unterschiedliche Fachrichtungen abgebildet. Entstanden sind bisher zwei Filme für unterschiedliche Fachrichtungen. Bei der Ausbildung zum Glaser kann zwischen Fenster- und Glasfassadenbau sowie Verglasung, Glasbau und Glaskunst gewählt werden. Die Begeisterung der Auszubildenden für ihren Beruf ist in ihren Ausführungen deutlich spürbar.

AOK Verlag

 Konzeption. Filmproduktion. Fotografie.

Healthcare-Marketing – ein sensibler Bereich mit anspruchsvollen Kunden. Marketing im Gesundheitswesen ist auch aufgrund der grossen Verunsicherung wegen vermeintlicher oder tatsächlicher Restriktionen eine ganz besondere Herausforderung. Während meiner Tätigkeit für Pflege- und Sozialeinrichtungen, für Therapeuten und Hersteller von Pflegehilfsmitteln habe ich immer wieder fest­gestellt, dass dem Thema deshalb oft nur sehr zögerlich begegnet wird. 

In diesem Fall ging es um die Konzeption und Produktion von Online-Schulungsfilmen für Pflegekräfte, mit den Themen "Musik in der Pflege" und "Humor in der Pflege“. Mit der Clownin Rosalore und der Musiktherapeutin Simone Viviane Plechinger entstanden in rund zehn Drehtagen neun Filme. Nach der gemeinsamen Erarbeitung eines geeigneten Kommunikationskonzepts wurde in Pflegeeinrichtungen in Hamburg und Bischoffen gedreht. Die Filme wurden von den Protagonistinnen übrigens selbst eingesprochen, auf einen Off-Sprecher wurde bewusst verzichtet. Mit einem neuartigen und sehr persönlichen Schulungskonzept geht die Pflegemediathek des AOK Verlags an den Start. Da es sich um ein kostenpflichtiges Angebot handelt, darf ich dir die Filme leider nicht zugänglich machen.

1945 Kerzen

Konzeption. Video-Produktion.

Wir sind Geschichte, und wir verkörpern Geschichte. Nicht nur symbolisch, sondern ganz real. Wir alle tragen die Spuren unserer Geschichte in uns. Auch 70 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges sind viele Erfahrungen der damals jungen Erwachsenen, Jugendlichen und Kinder unbewusst geblieben, wurden häufig generalisiert, bagatellisiert, ins Gegenteil verkehrt, verdrängt oder aufgespalten und bleiben dennoch oder gerade deshalb weiter spürbar. Die Identifikation mit der „eigenen Schuld“ ließ eigenes Leid und persönliche Emotionen nicht zu Tage treten. In seinem Projekt „1945 – die Menschen, die ich kannte“ ermöglicht es der erfahrene Demenz- und Sterbebegleiter Mario Wallner den Kindern und jungen Erwachsenen von damals, auf kreative Weise zu trauern und den verdrängten Gefühlen von einst Raum zu geben. Bis zum Jahre 2015 bemalen, beschrifteten und beklebten Senioren aus Rhede und Bocholt insgesamt 1945 Kerzen aus Papier - jede Kerze ein Symbol für die Menschen, die sie kannten, die Erinnerungen, die sie teilen, die Gefühle, die sie nicht fühlen durften. Als große, bunte Gedenktafel finden die Kerzen ihren Platz auf einem westfälischen Acker. Ein Projekt, das auf kreative Weise ein sensibles Thema bearbeitet.
Mit dem Initiator des Projektes, Mario Wallner wurde ein Kommunikationskonzept für die sozialen Medien entwickelt, welches selbst die Aufmerksamkeit von TV-Sendern erreichte. Das Projekt wurde ein voller Erfolg.

Lavarie - Seifensiederei

Konzeption. Logodesign. Webdesign. Filmproduktion. Fotografie.

"Ich brauche Unterstützung im Marketing, möchte meine Präsenz im Internet nach vorne bringen und meine Marke modernisieren. Deshalb hätte ich gerne ein neues, prägnantes Logo, das zu mir passt und sich gut stempeln bzw. in Seifen einprägen lässt. Eine moderne, responsive, aber bitte nicht zu überladene Website wäre schön, und einen Film, der zeigt, was ich mache, wer ich bin.", das war zusammengefasst das Briefing von Judith Rehse, Geschäftsführerin von lavarie.de. Mit einem überschaubaren Budget erreichten wir gemeinsam die Runderneuerung der Marke.

lavarielogo

„Das Logo, der Film, und die Seite sind wunderbar geworden und die Entstehung hat riesigen Spaß gemacht. Es war durchgängig so, dass Du Joerg an dem "dran" warst, was meine Siederei ausmacht. Ich hätte nicht gedacht, dass jemand mein Handwerk, mein Unternehmen und das, was mich dabei antreibt so treffend und ohne Umwege erfassen und dann auch noch in Bild und Ton umsetzen kann. Das ist sensationell! Danke und viele Grüße, Judith“

Craving Bikes

Konzeption. Videoproduktion

Ein junges Unternehmen aus dem Taunus ging mit Craving-Bikes an den Start. Die Weiterentwicklung eines Kick-Bikes, welches stabil wie ein Mountainbike selbstverständlich auch grobes Gelände verträgt, aber ebenso für den Einsatz im urbanen Umfeld geeignet ist. Der Entwickler selbst stand hier vor der Kamera und erzählt seine Geschichte. Mehr Informationen findest du unter cravingbikes.com

Intersnack

Konzeption. Filmproduktion

Pom Bär - eine Marke, die viele von uns auch noch aus alten Tagen kennen. Seinerzeit war diese Marke jedoch völlig neben der Zielgruppe platziert. Man wollte Erwachsene mit diesen kleinen Kartoffel-Bärchen begeistern, was trotz aller Media-Spendings nur mäßigen Erfolg hatte. Als diese Marke - kurz vor dem Aus - an einen neuen Marketingleiter übergeben wurde, entwickelten wir gemeinsam ein neues Kommunikationskonzept. Begleitenden Maßnahmen, wie zum Beispiel der Auftritt des Pom-Bärs-Charakters in der Öffentlichkeit (Spielplätze, Kindergärten, etc) und ein paar weitere Aktionen verhalfen der Marke wieder zu ungeheuerer Popularität. In der Folge wurde auch an der Marke Chip Chips gearbeitet und der erste TV-Spot entstand 1999. Das Internet steckte seinerzeit noch in den Kinderschuhen. Eine spannende Geschichte, an die ich auch heute noch gern zurück denke.

"Ich erinnere mich noch gut an meine Kindheit, in der Hörbücher und Hörspiele eine große Rolle spielten. Das Eintauchen in Musik, Sprache und Geräusche ließ meine Phantasie schweben, erzeugte Bilder im Kopf. „Hui Buh, das Schlossgespenst“, „Die Abenteuer der drei Fragezeichen“, „Hanni und Nanni“, … viele Kassetten und Schallplatten habe ich förmlich verschlungen. Die Fantasie erschuf Welten. Noch heute liebe ich den Umgang mit dem "guten Ton", der auch beim Film eine wichtige Rolle einnimmt."

Musik auf Rädern

Coaching. Konzeption. Produktion. Tonregie.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Filmproduktion, Audioproduktion eine Herzensangelegenheit. Der Verband von Musiktherapeuten wollte auf das Berufsbild mit emotionalen Geschichten aufmerksam machen. So entstand dieses besondere Hörbuch: "Klangspuren – Musiktherapie in Fallgeschichten“ - es erzählt und dokumentiert den vielschichtigen Arbeitsalltag von professionellen Musiktherapeuten. Kleine Fallgeschichten, die informieren und bewegen. Eine Produktion, die so einzigartig wie emotional war. Professionelle Sprecher, die Musik wurde live eingespielt. Musiktherapie hat ein weites Arbeitsfeld, das hier durch Wort und Klang dargestellt wird.

Klangspuren - Produktion eines Hörbuchs

Wege aus der Einsamkeit e.V.

Coaching, Konzeption. Videoproduktion

"Wir möchten dazu beitragen, dass sich alte wie junge Menschen in Deutschland auf eine lange Lebenszeit freuen dürfen und die Möglichkeit haben, ihr Leben dauerhaft selbst zu gestalten.“, so Dagmar Hirche vom Verein WADE aus Hamburg. Gemeinsam erntwickelten wir eine Strategie für mehr Aufmerksamkeit in den sozialen Netzen. Mit der Absicht für unser Konzept zunächst einmal ältere Menschen für ein Musikvideo zusammen zu bekommen, riefen wir mit einem Teaser zum Casting auf. Die Reaktionen waren überwältigend. Das Video wurde nur wenige Wochen nach dem Aufruf gedreht. Das Musikvideo geht mittlerweile um die ganze Welt und Frau Hirche erreichte damit für ihren Verein nicht nur die Aufmerksamkeit der Medien, sondern von insbesondere die von Facebook selbst. Heute bringt sie in Ihrer Funktion als Coach im Facebook-Traingszentrum älteren Menschen die sozialen Medien näher, vernetzt sie und sorgt so für Interaktion, für soziale Kontakte zwischen nicht mehr ganz so mobilen Personen. Das Projekt wurde mehrfach ausgezeichnet. Jährlich finden deutschandweit nun Flashmobs statt, weitere begleitende Aktionen sorgen immer wieder für Gesprächsstoff.

Musik Videos

Weitere Beispiele

Schmitz & Falkenhan

Coaching, Konzeption, Websitegestaltung, Fotografie

Segwalk

Coaching, Konzeption und Videoproduktion

Boutique PurPur

Coaching, Konzeption und Videoproduktion

Angelika Grimm

Coaching, Konzeption, Websitegestaltung, Fotografie

Simone Viviane Plechinger

Coaching, Websitegestaltung, Fotografie. Videoproduktion

Camaix

Coaching, Konzeption und Videoproduktion

Get in Touch

Du möchtest mit mir arbeiten oder einfach nur „Hallo“ sagen? Dann nutze bitte das Kontaktformular oder ruf’ mich unter 01525.377.88.51 doch einfach gleich an. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklärst du dich übrigens damit einverstanden, dass deine Daten zur Bearbeitung deines Anliegens verwendet werden. Bitte beachte die demenstprechende Checkbox. Ich werde deine Daten darüber hinaus niemals weiter verkaufen oder anderen bewust zugänglich machen. Die mit einem Sternchen (*) markierte Felder sind Pflichtangaben. Weitere Informationen zum Umgang mit deinen Daten findest du in der Datenschutzerklärung und Details zu mir im Impressum. Also, ich freue mich auf deinen Anruf, deine Nachricht und die baldige Zusammenarbeit.